„Die Aluminium". Ein Stück Industriegeschichte aus Brühl

Am 23. März 1909 begann durch Kaufvertrag  mit der „Süddeutsche Aluminium Werke Baier & Cie Mannheim", genannt „Die Aluminium", ein neuer Industriezweig in Brühl. Gefertigt werden sollten alle Arten von Haushaltsartikeln, wie Töpfe, Schüsseln, Kannen, Besteck und Puppengeschirr aus Aluminium. Am 9. April 1909 trugen sich als Gesellschafter Adolf Hirsch, Otto Hirsch, Gottlieb Baier, Anton Eppensteiner und Adam Moser, allesamt Kaufleute aus Mannheim  und  Brühl, am Amtsgericht Mannheim, Registerwesen, ein. Im Jahre 1920 waren es über 25 Beschäftigte.

Weiterlesen: „Die Aluminium". Ein Stück Industriegeschichte aus Brühl

Heimatbuch und Ortsschell Nr. 15 im Angebot

Zum  850. Geburtstag Brühls am 13. März 2007 erschien das erste umfassende Buch über die Hufeisengemeinde. Weit über 20 Autoren berichten auf über 600 Seiten, die reich bebildert sind, über die Geschichte und das Leben in Brühl und Rohrhof aus  den vergangenen Jahrhunderten bis in die Gegenwart. Das Heimatbuch eignet sich hervorragend als Ostergeschenk und ist bei der folgenden Verkaufsstelle  erhältlich: H. Pister, Tabak und Zeitschriften, Mannheimerstraße 22. Auch die  Ortsschell Nr. 15, die dem Thema "Gasthaus Ochsen/Ratsstube" gewidmet ist, kann dort käuuflich erworben werden.